Wettbewerb im Home-Office: Känguru der Mathematik – erfolgreiche Teilnahme trotz Schulschließung

von Julia Hofmann

Jedes Jahr lädt der Känguru-Wettbewerb zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein. Mit der Teilnahme sollen Lust auf Mathematik gemacht und die mathematische Bildung gefördert werden. Und obwohl der Wettbewerb dieses Jahr unter ganz besonderen Bedingungen stattfand, konnten 37 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 der IGS Gerhard Ertl erfolgreich aus dem „Home-Office“ teilnehmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten beispielsweise die Zahlen des Maya-Volkes entschlüsseln, anhand verschiedener Zahlen berechnen, wie viele Kinder im Nachbarhaus wohnen oder andere sowohl knifflige als auch praktische Aufgaben lösen. Dank der Kommunikationsplattform Microsoft-Teams, die auf jedem Schüler-IPad installiert ist, konnten den Schülerinnen und Schülern alle notwendigen Informationen zur Onlinedurchführung übermittelt werden. Unterstützt wurden sie dabei bei technischen oder inhaltlichen Herausforderungen von Frau Hofmann - per Online-Chat auf dem Schultablet.

Dass die Teilnahme am Wettbewerb nicht nur eine willkommene Abwechslung zum Fernunterricht während der Schulschließungen darstellte, sondern von den meisten durchaus mit Ehrgeiz verfolgt wurde, beweisen die überzeugenden Ergebnisse: Die „magische“ Punktzahl von 100 wurde mehrfach überschritten.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen mit Freude ihre Urkunde, eine Broschüre mit weiteren Aufgaben zum Knobeln sowie eine Würfelschlange entgegen.