Virtuelle Klassenreise mit Google Expeditions

Schüler erkunden Orte auf der ganzen Welt, ohne das Klassenzimmer verlassen zu müssen

Drei Klassen der Jahrgangsstufe 7 unternahmen am Donnerstag, 29.11.2018, im Fach Gesellschafts-lehre einen ganz besonderen Klassenausflug, bei dem sie nicht einmal ihr Klassenzimmer verlassen mussten. Ausgestattet mit Virtual-Reality-Brillen begaben sich Schüler und Lehrer auf eine virtuelle Klassenreise und erkundeten mit Hilfe von 360-Grad-Aufnahmen das Weltall, verschiedene Städte und Naturlandschaften, wodurch Unterrichtsinhalte veranschaulicht wurden.

Die Klasse 7b startete ihre Expedition im Weltall mit einem Blick auf die Erde, bevor schließlich ein-zelne Naturphänomene und Städte in den Blick genommen wurden. Die Lernenden bestiegen den Montblanc, reisten durch die Weiten der Landschaft Islands und besichtigten verschiedene Städte wie Athen, Rom und Paris. Ein virtueller Tauchgang rundete die Reise ab.

Der von Frau Schmidt eingeladene Expeditions-Trainer steuerte die virtuelle Reise über sein Tablet und wies die Schüler mit Pfeilen und Kreisen auf bestimmte Orte oder Bauwerke hin, zu denen er Hintergrundwissen vermittelte.

Google Expeditions ist eine Virtual-Reality-App, die es ermöglicht, beispielsweise im Unterricht vir-tuelle Ausflüge an unterschiedliche Orte zu unternehmen. Derzeit existieren mehr als 800 Expeditio-nen zu verschiedenen Themengebieten, deren Einsatz sich vor allem im natur- und gesellschaftswis-senschaftlichen Unterricht anbietet.