Mal- und Zeichenwettbewerb der Landesunfallkasse: Saphira Götz (6a) gewinnt den fünften Preis

von Steffen Kehm

„Einfälle gegen Unfälle“ lautete das Thema des Schülerwettbewerbs, der im vergangenen Herbst bereits zum 37. Mal von der Landesunfallkasse mit Unterstützung des Bildungsministeriums ausgeschrieben worden war.

Mehr als 3600 Sechstklässler aus 119 rheinland-pfälzischen Schulen waren es in diesem Durchgang, die ihre Ideen für mehr Sicherheit und Gesundheit im Alltag kreativ zu Papier gebracht hatten.

Unter Anleitung der beiden Kunstlehrer Herr Mieling und Herr Kehm nahmen auch mehrere sechste Klassen der IGS Gerhard-Ertl daran teil.

Mit einem äußerst ansprechenden Buntstift-Gemälde, in dem ein Mädchen beim Spaziergang durch ein Schild vor dem Fuchsbandwurm gewarnt wird, erreichte Saphira den fünften Platz. Angeregt für ihr Motiv wurde sie nach eigenen Angaben durch Spaziergänge mit der Familie: „Mehrfach sah ich Leute, die in zu geringer Höhe Beeren pflückten und wohl nicht wussten, dass man sich so mit dem Fuchsbandwurm infizieren kann.“

Die Preisverleihung fand in feierlichem Rahmen am 20. Dezember im Haus der Landesunfallkasse Rheinland-Pfalz in Andernach statt. Dort wurde Saphira ein Geldgeschenk und ein Buchpräsent überreicht.

Auch die Schulgemeinschaft gratuliert ihr an dieser Stelle noch einmal zu ihrem tollen Erfolg.