Klasse 7 c gewinnt 1. Preis der Kinderakademie Gesundheit - 500 Euro für die Klassenkasse

Für die diesjährige „Kinderakademie Gesundheit“ der Stiftung „Mainzer Herz“ gab es doppelt so viele Bewerbungen wie Plätze: 81 Schulklassen aus ganz Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen hatten sich beworben, aber nur 42 durften per Losentscheid teilnehmen. Als Sieger des Wettbewerbs gingen am Ende die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 c der IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen hervor, die damit auch ein Preisgeld von 500 Euro für ihre Klassenkasse verbuchen konnten.

Begleitet von ihren Tutoren Tobias Ebenau und Doreen Rosenthal ging es im November zu einem 5-stündigen Programm rund um das Thema Gesundheit ins Zentrum für Kardiologie der Mainzer Unimedizin. Nach einem einleitenden Vortrag über die Gesundheitsgefährdung des Herzens – beispielsweise durch das Rauchen - ging es mit praktischen Übungen wie einem Herz- Kreislauf-Spiel oder Übungen zum Thema Wiederbelebung weiter, bei denen alle mit Feuereifer dabei waren.

„Das Highlight für unsere Schüler war sicher das „begehbare Herz“, resümierte Tobias Ebenau, „aber generell hat der gesamte Aufenthalt unsere Schüler sehr beeindruckt, da er wirklich altersgemäß gestaltet war“. Zudem sollte der Tag auch ein Pluspunkt für die kommende Unterrichtseinheit „ Körper und Gesundheit“ sein, die demnächst im Fach Naturwissenschaften auf dem Programm steht.

Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern und Jugendlichen sowohl Verständnis als auch Eigenverantwortung für den eigenen Körper zu vermitteln. Dazu hatte die Stiftung nicht nur die Kosten für die Anfahrt der Lernenden übernommen, sondern auch ein gesundes Mittagessen gehörte zum Aufenthalt dazu.