Gutenberg Marathon 2018

Echter Stolz auf die Leistung seiner Staffeln und auch eine kleine Prise der Enttäuschung – das waren die Gefühle, die Lauftrainer Harald Brandenburg nach dem diesjährigen Gutenberg-Marathon in Mainz mit nach Hause brachte.

Mit einer tollen Leistung platzierte sich an diesem 6. Mai die Staffel um Lucas Schmidt, Tobias Staudt, Mattis Liebelt, David Gall und Kevin Shpeth auf dem zweiten Platz in ihrer Klasse. „ Die Leistung der Schüler war ein Wahnsinn“, kommentierte Brandenburg, „ unsere Läufer waren drei Minuten schneller als beim Lauf letzten Jahr und sogar eine Minute schneller als der letztjährige Sieger“. Der denkbar knapp verpasste Sieg war deshalb nur ein kleines Ärgernis, das aber über der guten Leistung schnell vergessen war.

Auch mit der Leistung der zweiten Schülerstaffel war Brandenburg zufrieden. Sie erreichte in ihrer Kategorie den zehnten Platz. Berücksichtigt dabei werden muss, dass alle Läufer dieser Gruppe noch sehr jung sind und über wenig Wettbewerbserfahrung verfügen. Die gute Teamleistung von Michel Liebelt, Elias de Sosa, Anton Kaiser, Cem Schmidt und Lukas Hamacher lässt aber für das nächste Jahr und den nächsten Lauf hoffen.

Auch eine Lehrerstaffel der IGS Gerhard Ertl war beim 19. Gutenberg Marathon wieder am Start. Die teilnehmenden Pädagogen Harald Brandenburg, Caroline Ossenbach, Tim Renker, Philipp Selig und Katja Hobstetter blieben mit einer Laufzeit von 1:55,47 h unter ihrem angestrebten Ziel von zwei Stunden.

„Bei den sehr heißen Temperaturen an diesem Tag sind wir mit den erreichten Laufzeiten wirklich sehr zufrieden“, resümierte Brandenburg und vergaß dabei nicht, den vielen Eltern zu danken, welche die Läufer unterstützten, und auch dem Förderverein der IGS Gerhard Ertl, der auch in diesem Jahr wieder alle Teilnehmer mit einheitlichen Laufshirts ausstattete.