Ehrung junger Schreibtalente – Kulturminister Wolf stellt Anthologie vor

Am vergangenen Mittwoch, 28.08.2019, fand im Kulturclub „schon schön“ in Mainz die Vor-stellung der Anthologie „Durchschrift 6“ statt. Diese ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, an dem auch die Abiturientin Celina Hofer auf Hinweis von Deutschlehrerin Frau Schmidt teilge-nommen und deren Text „Freiheit und Zuckerwatte“ es ebenfalls in die Anthologie geschafft hat. An dem zum sechsten Mal durchgeführten Wettbewerb nahmen rund 80 junge Autorinnen und Autoren teil.

In einer Feierstunde im Kulturclub „schon schön“ überreichte Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, den besten Schreibta-lenten jeweils ein Exemplar der Anthologie. Gesichtet und ausgewählt wurden die Texte in die-sem Jahr von den Autorinnen Dr. Ruth Johanna Benrath und Annegret Held sowie von den Autoren Jens Schumacher und Ken Yamamoto. Yamamoto verurteilte in seiner Laudatio auf die jungen Schreibtalente die neuen Medien keineswegs, lobte jedoch auch die positiven Seiten des Buches. „Wir feiern heute ein Buch, ohne Ladezeit, einfach aufklappen und lesen.“ Und darin lesen kann man nun auch einen kurzen Text von Celina Hofer. „Celina hat wunderbare Texte eingereicht, die erkennen lassen, welche Kreativität und stilistische Sicherheit sie im Umgang mit Sprache besitzt.“, so Frau Schmidt, die der Feierstunde ebenfalls beiwohnte. Der in der An-thologie veröffentlichte Text „Freiheit und Zuckerwatte“ fragt danach, was Freiheit überhaupt ist und vergleicht diese einfallsreich sowie mit sprachlichem Geschick mit verschiedenen Eigen-schaften von Zuckerwatte.

Der Wettbewerb „Durchschrift“ wurde bereits im Jahr 2013 von der rheinland-pfälzischen Lan-desregierung ins Leben gerufen und ist, so Minister Wolf, ein Teil des Maßnahmenbündels im Bereich Lese- und Schreibförderung in Rheinland-Pfalz.

Die Anthologie „Junge Schreibtalente aus Rheinland-Pfalz – Durchschrift 6“ wird vom Ministe-rium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz herausgegeben und erscheint im Kontrast Verlag. Der Band ist im Buchhandel erhältlich.