"Es werde Licht" - Erhellende Einblicke bei Physik am Samstag

Ich würde es fast schon eine kleine Tradition nennen“, meint Physiklehrer Mathias Wenzel stolz und
teilt damit die Begeisterung seiner Schülerinnen und Schüler für die Veranstaltung „Physik am Samstag“. Bereits zum dritten Mal besuchte er mit einem Leistungskurs Physik diese Vortragsreihe der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Die Vorlesung stand unter dem Titel: „Es werde Licht – Einblicke in die Strukturen der Materie“. Aber Prof. Dr. Stephan Borrmann vom Institut für Physik der Atmosphäre blieb an diesem Tag nicht nur beim theoretischen Teil der Physik. Denn Licht und die damit verbundenen Wechselwirkungen in der Atmosphäre haben große Auswirkungen auf unser Klima und damit auf unser aller Leben.

Inhaltlich drehte sich der Vortrag um die Auswirkungen von elektromagnetischer Strahlung - hauptsächlich von Infrarotstrahlung - auf das Klima unserer Erde. Aber auch viele von Menschen verursachte Faktoren wurden aus fachwissenschaftlicher Sicht erläutert wie zum Beispiel die Wirkung von Kondensstreifen der Flugzeuge auf unser Klima. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden dann verschiedene Experimente vorgeführt, beispielsweise die Wolkenbildung, die Absorption bzw. Reflexion von Strahlung an den Wolken oder die Entstehung von Regenbögen.